Events

Die GewinnerInnen des ISR Architektur Award 2013

Die Verleihung des ISR Architektur Award war einer der Höhepunkte der diesjährigen Interalpin. Insgesamt wurden sechs Projekte in den Kategorien Talstationen, Bergstationen, Gesamtprojekte und Bergrestaurants ausgezeichnet.

Zum zweiten Mal nach 2009 wurden am 11. April 2013 im Rahmen der Interalpin in Innsbruck die Preise des ISR Architektur Award 2013 für herausragende Architektur am Berg verliehen. Heuer wurden 35 Projekte aus Italien, der Schweiz und Österreich eingereicht.

Was ist die Zielsetzung des Preises?

Innovative Architektur bei Neubauten und Umbauten von Seilbahnstationen und Bergrestaurants hat seit einigen Jahren wieder an Bedeutung gewonnen und leistet ihren Beitrag zur Identität eines Ortes oder einer Destination. Seilbahnbetreiber setzen dabei vermehrt auf architektonisch besonders spektakuläre Projekte, die international für Furore sorgen.

Diese Initiativen engagierter und visionärer Seilbahner und die Leistungen der beteiligten Planer und Ingenieure werden mit dem Architektur Award der Internationalen Seilbahn-Rundschau entsprechend gewürdigt.

Jury und Bewertungskriterien

Die Projekte wurden nach den Kriterien Design, Funktionalität, Ökonomie, Ökologie und verwendete Materialien bewertet. Die Mitglieder der Jury, Frau Univ.-Doz. Dr. Wittfrieda Mitterer, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Architekt Volker Giencke, Prof. Dipl.-Ing. Bernhard Wietek und Dr. Helmut Lamprecht überreichten die Preise an den Bauherrn, den Architekten und die Ingenieure des jeweiligen siegreichen Projekts.

Die Jury (vlnr:) Prof. Dipl.-Ing. Bernhard Wietek, Zivilingenieur f. Bauwesen (Fachgebiete Geotechnik und Bauwesen), Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Volker Giencke, Institutsvorstand für Hochbau und Entwerfen (Studio 3/Universität Innsbruck, Architekturbüro in Graz), Univ.-Doz. Dr. Wittfrieda Mitterer, Kuratorium für technische Kulturgüter (Bozen), Dipl.-Vw. Dr. Helmut Lamprecht, gerichtlich beeideter Sachverständiger für Verkehrssicherungspflicht auf Skipisten und Josef Schramm, Chefredakteur der ISR.

The National Ski Areas Association is the trade association for ski area owners and operators. It represents 313 alpine resorts that account for more…

Read more

Читать журнал

Read more

Швейцарская фирма, проектирующая и выпускающая фрезы для хафпайпов с 1998 года, является бесспорным игроком лиги профессионалов данного сектора. Её…

Read more

“Ropeways – Motion and Emotion” is the motto of the 11th International OITAF Congress to be held in Bolzano on 6 - 9 June, 2017.

Read more

PistenBully 400 Park Pro 4F - специальная машина для сноу-парков

Read more
Фoto: AXESS AG

Специалиcт из Зальцбурга по платежным и контрольно-пропускным системам, компания Axess AG, разрабатывает комплексное решение для региона Юнгфрау в…

Read more
Фoto: masterconcept

Идёт ли речь о проектах в горнолыжных курортах или в городской среде, Masterconcept известна во всем мире как востребованная проектная компания,…

Read more
(c): c. amtmann

Ведущая международная инвестиционная платформа в области канатного транспорта укрепляет свои позиции.

Read more

ОТ РЕДАКТОРА

Read more
Фoto: poma

Выдающийся вклад компании Poma в успех Олимпиады в Сочи

Read more
Фoto: doppelmayr

4 сентября 2015 года на юге Вьетнама в торжественной обстановке был заложен первый камень в фундамент самой длинной односекционной подвесной канатной…

Read more